Skip to main content

Denkräume zum BGE betreten - 19.2. in Höchst/Vbg

veröffentlicht - 13. Februar 2024
Foto Alte Stuhlfabrik Höchst
geschrieben von Helmo Pape

Wie finanziert sich Österreich und warum gibt es Not und Überfluss gleichzeitig? Könnten wir die Voraussetzungen für Arbeit verbessern und gleichzeitig Armut auch für jene ohne bezahlte Arbeit verhindern? Willkommen in den Denkräumen in Höchst.

Helmo Pape bringt am Montag 19. Feb. 20204 mit einem Impulsvortrag zunächst die Grundidee und eine mögliche Umsetzung ins Gespräch, dann werden die Gäste in vier Gruppen über die möglichen Auswirkungen in den Bereichen Kultur, Pflege, Bildung und Wirtschaft reflektieren. 

Es gibt Gelegenheit über das BGE mehr zu erfahren und in der Gruppe zu erleben, wie sich die Welt mit Grundeinkommen anspüren wird. Wo gibt es Ängste, wo wird es leichter? Finden wir es heraus.

Start ist um 19 Uhr in der alten Stuhlfabrik, Im Schlatt 28, Höchst

Um Anmeldung wird gebeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 
Beitrag: 8,- Euro

Dank 
für die Location an Günter und Birgit Schobel 
für die Orga an Daniela Egger und Konrad Steurer
für die Unterstützung an Höchste Zeit und die Gemeinwohlökonomie

Helmo Pape

Helmo Pape

Obmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.