gg-slider-8
Ausstellung-(1)
Büchertisch
Chello
Christian
Enno
Gerhard
Götz
Helmo
Podium
Sabine
Tänzer
Schlussbild
gg-slider-8
Ausstellung-(1)
Büchertisch
Chello
Christian
Enno
Gerhard
Götz
Helmo
Podium
Sabine
Tänzer
Schlussbild
gg-slider-8
Ausstellung-(1)
Büchertisch
Chello
Christian
Enno
Gerhard
Götz
Helmo
Podium
Sabine
Tänzer
Schlussbild

VOLKSBEGEHREN

Ja, Ich will das Ziel eines Volksbegehrens in Österreich mit meinem Namen unterstützen.

Gern informieren wir Dich gelegentlich über weitere Möglichkeiten und den Stand der Kampagne.



BLOG

  • Kategorie: Bedingungsloses Grundeinkommen
    May 23, 2017
    Helmo Pape

    In diesem enthusiastischen Vortrag wird die unsägliche Praxis offenbar, dass Armutsbekämpfung mit geldwerten Leistungen eine Bevormundung sonder gleichen ist. Wie sehr würden wir uns ärgern, wenn uns eine Institution vorschreibt, was wir mit unserem Geld, unserer Zeit, unserem Talent zu machen haben. https://www.ted.com/talks/rutger_bregman_poverty_isn_t_a_lack_of_character_it_s_a_lack_of_cash#t-917365

  • Kategorie: Bedingungsloses Grundeinkommen
    March 22, 2017
    Florian Razocha
    ORF ECO

    Unser Vereinsobmann Helmo Pape wurde von der Wirtschaftsredaktion des ORF eingeladen, zum Grundeinkommen Stellung zu nehmen. Der Bericht wird am Donnerstag den 23.3.2017 um 22:30 auf ORF 2 erstmals ausgestrahlt. Ankündigungstext des Beitrags auf orf.at: Geld ohne Arbeit: pro & contra zum bedingungslosen Grundeinkommen Monat für Monat bekommt jede und jeder Geld vom Staat – ohne Bedingungen. „Utopisch, unmöglich und ungerecht.“ So bewerten die Gegner des bedingungslosen Grundeinkommens diese Idee. Die Argumente der Befürworter: Menschen werden zunehmend von Maschinen ersetzt, Arbeitslosigkeit und Armut könnten dadurch weiter steigen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde viele absichern und eine, finanziell sorgenfreie, Entfaltung am Arbeitsmarkt ermöglichen. Doch dieser Lösungsansatz wirft für die Gegner viele Fragen auf: Wer arbeitet noch, wenn man auch ohne Job genügend Geld bekommt? Wer soll den Mehraufwand finanzieren? Wie soll ein bedingungsloses Grundeinkommen die Wirtschaft ankurbeln? Und welche Rolle spielt der Staat noch, wenn sämtliche Sozialleistungen durch ein Grundeinkommen ersetzt werden? ECO zeigt eines der vielen Modelle und erläutert die Möglichkeiten und Risiken des neuen Gesellschaftsmodells. Bericht: Emanuel Liedl Quelle: orf.at

  • Kategorie: Presse
    March 1, 2017
    Helmo Pape
    Thomas Straubhaar

    Die totale Abkehr vom bisherigen Sozialstaat, doch um etwas besseres folgen zu lassen. Ein neues Buch, geschrieben, um das Grundeinkommen verständlicher zu machen. Nicht als Armutsbekämpfungsprogramm, oder Geldgießkanne, sondern als Einladung bestehende Strukturen zukunftstauglich zu machen. Hier die kritische Besprechung des Buches von Thomas Straubhaar. Die Beiträge zur Finanzierung mögen jene inspirieren, für die das "condition sine qua non" ist. Hier das Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=9QzmsSSTFP0 (Foto Edition Koerberstiftung)

GENERATION
G​RUNDEINKOMMEN

Wer sind wir?​​

Wir sind ein Verein zukunftsfroher Menschen in Österreich. Wir denken das bedingungslose Grundeinkommen als Menschenrecht. Die Höhe wird ein einfaches, würdevolles Leben garantieren und wertgesichert sein.
Wieso bedingungslos? Weil ein Menschenrecht keine Bedingungen fordert. Wie wäre es, wenn wir in Österreich uns wechselseitig ein gutes Leben garantieren, egal was passiert? Was, wenn ein Lebensentwurf nicht scheitern könnte?

Generation Grundeinkommen Österreich Vereinsgründung

Intro Generation Grundeinkommen

Grundeinkommen: Was spricht dafür und was dagegen?

KONTAKT

GENERATION GRUNDEINKOMMEN